Zahnarzt für Angstpatienten in Berlin Mitte mit viel Erfahrung

Sind Sie Angstpatient?
Sind Sie auf der Suche nach einem erfahrenen Zahnarzt in Berlin-Mitte?

Sie als Angstpatient kennen dieses Gefühl: Der Angst vor dem Zahnarzt ein Schnippchen schlagen. Das wird Ihnen bekannt vorkommen: Schon der Termin für eine Behandlung beim Zahnarzt lässt Sie unruhig werden, sie verspüren ein beklemmendes Gefühl, Sie schlafen nicht mehr richtig, Sie werden unruhig und nervös? Damit sind Sie nicht allein! 5 bis 7 Millionen Menschen in Deutschland geben bei anonymen Befragungen an, so starke Ängste zu entwickeln, das Sie notwendige Behandlungen immer wieder aufschieben oder lieber Schmerzen im Mundbereich ertragen als zum Zahnarzt zu gehen. Der typische Angstpatient.

"Wollen Sie uns besser kennenlernen? Dann rufen Sie mich möglichst Dienstags in der Zeit von 14 - 17 Uhr an. Geben sich gleich als Angstpatient zu erkennen. Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen."

20 Jahre Erfahrung – wir gehen auf Ihre Wünsche ein

Unsere Praxis in Berlin Mitte in der Chausseestraße, mit nunmehr zwanzig Jahren Erfahrung, ist auf Sie als Angstpatient mit Zahnarztphobien gut vorbereitet. Das Wichtigste für Sie: wir sehen der adäquaten Behandlung von ängstlichen Patienten eine Aufgaben die wir verständnisvoll erfüllen. Sie als Angstpatient sind für uns definitiv keine Hindernis im Praxisbetrieb. Wir haben vollstes Verständnis und gehen auf Ihre Wünsche ein.

Zahnarzt Angstpatienten Berlin Mitte Lounge

Die erste Beratung für Angstpatienten findet immer in entsprechend ruhiger Atmosphäre statt.

Der Zahnarzt für Angstpatienten in Berlin Mitte, der Ihr Vertrauen verdient

Scheuen Sie sich nicht, sich als „Angstpatient“ zu erkennen zu geben; Sie können bei uns beruhigt bei Ihrem Erstkontakt in unserer Praxis darauf hinweisen, damit wir schon gleich zu Beginn unserer Partnerschaft darüber informiert sind. Nur so können wir auf Ihre besonderen Wünsche an uns und Ihre speziellen Belange als Angstpatient eingehen.

Die erste Beratung findet immer in entsprechend ruhiger Atmosphäre statt, wir werden uns eingehend mit Ihren Ängsten befassen und gemeinsam über Lösungsmöglichkeiten unterhalten. Wichtig ist bei Angstpatienten immer, den Grund für ihre Zahnarztangst zu ermitteln.


Oft sind Angstpatienten durch frühe und unschöne Zahnarzterlebnisse in ihrer Kindheit traumatisiert worden, andere Patienten fühlten sich in der Vergangenheit vom Zahnarzt nicht für voll genommen oder die Behandlung wurde ohne Erklärung und kommentarlos durchgeführt, was bei dem Patienten dadurch zu einem Gefühl des hilflos Ausgeliefertseins geführt hat. Andere wiederum haben einen Horror vor den Geräuschen bei der Behandlung – es gibt also diverse Gründe, die zu dem Zustand „Angstpatient“ geführt haben. Nur wenn wir diese Gründe kennen, können wir adäquat darauf eingehen.

"Sollten Sie keine starken Schmerzen haben, dann könnten wir es in der ersten Sitzung beim netten Gespräch zum Kennenlernen belassen."

Sollten Sie jetzt schon das nötige Vertrauen verspüren, dann erfolgt jetzt die normale zahnärztliche Grunduntersuchung. Dazu benötigen wir ausschließlich Licht, etwas Luft, einen kleinen Spiegel und unsere „Sonde“, die eventuell einzelne Abschnitte eines Zahnes vorsichtig abtastet – mehr nicht. Vielleicht erfolgt bei Bedarf noch ein Röntgenbild – das war es auch schon.

Im Anschluss daran erfolgt dann im Gespräch, bei dem Sie immer gerne Fragen stellen können, eine gemeinsame Festlegung auf die „Wegstrecke“, die wir gemeinsam gehen werden, um Sie Ihr jeweiligen Ziel (Schmerzbeseitigung, Füllungen, Zahnersatz, „schöne Zähne“ usw.) erreichen zu lassen.

Natürlich geht eine zahnärztliche Behandlung nicht durch "Handauflegen"

Da wir im Vorfeld einen guten Überblick über den Grad Ihrer Angst bekommen haben, können wir jetzt zusammen entscheiden, welche Maßnahmen Ihnen helfen, sich Ihren Zahnarztbesuch zu ermöglichen. Viele Angstpatienten haben durch das ruhige und vertrauensvolle Gespräch auf Augenhöhe schon so viel Zutrauen gefunden, das ein Beginn an kleineren Defekten der Zähne zur Eingewöhnung reicht, oftmals verbunden mit einem vorher verabredeten Handzeichen, bei dem die Behandlung dann SOFORT unterbrochen wird. Darauf können Sie sich bei uns immer verlassen, ob Angstpatient oder nicht!

Wir erstellen » ZAHNERSATZ IN NUR EINER SITZUNG « direkt bei uns in der Praxis.

Lesen Sie dazu die Seite über das CEREC- Zahnersatz in einer Sitzung.

Bei anderen Patienten ist es notwendig, das Sie eine Stunde vor Beginn der Behandlung ein Medikament zur Beruhigung bekommen, das sind sogenannte „Benzodiazepine“, die Sie von uns vor der Behandlung in Tablettenform bekommen. Diese Mittel bewirken, das Sie die Umwelt und damit die Behandlung bei uns sehr gedämpft wahrnehmen und sich hinterher auch nicht mehr sehr gut daran erinnern können. Für viele Angstpatienten ist das der Ausweg, wenn trotz aller vertrauensbildenden Maßnahmen die Entscheidung für eine reguläre Behandlung noch schwerfällt. Da diese Medikamente auch Ihre motorischen Fähigkeiten für mehrere Stunden herabsetzen, brauchen Sie an diesem Tage immer eine Begleitung auf dem Weg nach Hause, aber das besprechen wir genau im Vorfeld.

Behandlung in Vollnarkose für Angstpatienten?

Bei großen Sanierungsmaßnahmen kann auch eine Behandlung in Vollnarkose erfolgen. Das werden wir im Einzelnen genau besprechen, da diese Form der Behandlung oft mit der irrigen Erwartung des Angstpatienten angestrebt wird, das nach „einmal Schlafen“ das Gebiss saniert ist. Es gibt Situationen, das ist diese Form der Behandlung sinnvoll, zum Beispiel bei größeren chirurgischen Eingriffen. Diese dienen aber nur der Vorbereitung auf die spätere Sanierung. Einzelheiten zu dieser Behandlungsalternative für Angstpatienten werden wir fallspezifisch mit Ihnen durchgehen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Ausführungen schon etwas Mut gemacht zu haben. Unser Ziel ist auch bei Ihnen wie bei allen unseren Patienten, das Sie in absehbarer Zeit unsere Praxis mit einem glücklichen Lächeln auf den Lippen verlassen und angstfrei zum nächsten Kontrolltermin wieder zurückkommen.

Neugierig geworden? Rufen Sie uns Dienstags in der Zeit von 14 – 17 Uhr an, sprechen Sie bitte mit Frau Pohl (Praxismanagerin) und geben sich gleich als Angstpatient zu erkennen.

Sprechzeiten
Mo:
Di:
Mi:
Do:
Fr:
10:00 - 18:00
11:00 - 19:00
12:00 - 20:00
10:00 - 18:00
08:00 - 16:00
Datenschutzeinstellungen ändern

Wir suchen

Zahnmedizinische/-n Fachangestellte/-n

ab sofort in Teil- oder Vollzeit.

Engagement und Teamgeist werden mit übertariflicher Bezahlung belohnt. Individuelle Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten.

Die netten Kollegen kennen Sie vielleicht schon von Ihrem Besuch bei uns als Patient.

Senden Sie Ihre Bewerbung bitte per MAIL an Frau Pohl oder geben Sie sie beim nächsten Termin an der Rezeption ab.

Versierte/-r

Allround-Handwerker/-in als Hausmeister/-in

auf 450 Euro- Basis gesucht.

Arbeitszeiten sind nach Absprache frei einteilbar.

Beginn: sofort

Bewerbungen gerne an die Praxismanagerin Frau M. Pohl.